Aktuelles und Wichtiges

Artikel vom 14.03.2019 | zurück zur Übersicht

Steigende Vermittlungszahlen für Auszubildende im Handwerk

Steigende Vermittlungszahlen für Auszubildende im Handwerk
Steigende Vermittlungszahlen für Auszubildende im Handwerk

Mit dem Programm „Passgenaue Besetzung“ konnten bundesweit im Jahr 2018 über 5.000 Ausbildungsplätze mit geeigneten in- und ausländischen Bewerbenden besetzt werden. Über 16.000 Unternehmen wurden über Eingliederungsmöglichkeiten von Bewerbern in den Betrieb individuell beraten. Damit hat das BMWi-Förderprogramm einen substanziellen Beitrag zur Nachwuchssicherung in Klein- und Mittelständischen Betrieben (KMU) geleistet.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier „Die Zahlen belegen, dass wir auf dem richtigen Kurs sind.“

Bundesweit sind 157 Passgenaue Berater bei 97 Maßnahmeträgern tätig. Das Team der „Passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen und Integration von ausländischen Fachkräften“ wird in der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg von zwei Mitarbeiterinnen betreut. Nachdem bereits im Jahr 2017 eine hohe Vermittlungssteigerung zu verzeichnen war (über 5%), stieg im Jahr 2018 die Vermittlung von Auszubildenden im Handwerk nochmals um weitere 2,3%.

Um Ausbildungsplatzsuchende und Betriebe dabei erfolgreich zusammen zu führen (Matching), ist eine individuelle Beratung und Unterstützung der Betriebe ein wichtiger Schwerpunkt. Auf Seiten des handwerksinteressierten Bewerberpools wurden über 280 intensive Beratungsgespräche mit Jugendlichen geführt. So konnten in 2018 wieder sehr viele Ausbildungsplatzsuchende erfolgreich an KMU-Handwerksbetriebe im Landkreis Cloppenburg vermittelt werden.

Dem Mittelstand fällt es zunehmend schwerer, den eigenen Fachkräftenachwuchs zu sichern. Die „Passgenaue Besetzung Oldenburger Münsterland“ bietet KMU bereits seit 2013 Unterstützung an – sei es bei der Bewerbersuche über ein bestehendes Netzwerk an Schulen und neuerdings auch über eine Lehrstellenbörse auf der Homepage der Kreishandwerkerschaft, bei der Vorauswahl der Interessierten oder auch bei der allgemeinen Imageverbesserung des Betriebes.

Am 15. März 2019 findet im Rahmen der bundesweiten Woche der Ausbildung von 13:00 - 17:00 Uhr eine Sprechtag für Ausbildungsplatzsuchende und deren Eltern im Cloppenburger Haus des Handwerk, Pingel Anton 10, statt. Um Anmeldung wird gebeten.

Die Ansprechpartnerinnen des aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts „Passgenaue Besetzung Oldenburger Münsterland“ ist per Mail unter s.tebben@handwerk-cloppenburg.de bzw. n.hellmann@handwerk-cloppenburg.de oder unter einer der Telefonnummern 04471 – 179-20 (Sigrid Tebben) bzw. 04471 – 179-46 (Nadine Hellmann) zu erreichen.