Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Arbeitssicherheit und Gesundheitschutz

Eine Vielzahl von Gesetzesverordnungen und Regeln im Arbeitssschutz sind nur durch qualifizierte Partner mit gut ausgebildeten Mitarbeitern/-innen zu bewältigen. 

Wir stehen als kompetenter Partner allen Innungsbetriebe als Ansprechpartner zur Verfügung. Dies gilt auch für die arbeitsmedizinische Betreuung.

Nach dem Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit muss jeder Betrieb eine fachkundige Person (Anforderungen: siehe § 7) als Fachkraft für Arbeitssicherheit schriftlich bestellen (§ 5) und ihm die Mittel zur Erfüllung seiner Aufgaben (§ 6) zur Verfügung stellen. § 19 regelt, dass diese Aufgabe auch durch einen überbetrieblichen Dienst erfüllt werden kann. Bei Betrieben mit mehr al 20 Beschäftigten muss darüber hinaus ein Ausschuss für Arbeitssicherheit (ASA) eingerichtet werden (§ 11).

Mit der DGUV Vorschrift 2 gibt es eine Vorgabe zur Konkretisierung des Arbeitssicherheitsgesetzes. Diese sieht vor, dass Betrieb mit mehr als 10 Mitarbeitern eine sogenannte Regelbetreuung (schriftliche Bestellung von Arbeitsmediziner und Fachkraft für Arbeitssicherheit mit einem gewissen Stundenumfang + anlassbezogene Zusatzberatungen) aufbauen. In Ausnahmen ist auch ein alternatives Betreuungsmodell (Unternehmermodell) umsetzbar. Da hier ggf. im Detail geschaut werden muss, welche Voraussetzungen in ihrem Betrieb konkret vorliegen, wenden Sie sich bei Bedarf gern an uns.

Neben dem ASA (ab 20 MA) sind

  • schriftliche Gefährdungsbeurteilungen für die bestehenden Arbeitsplätze/Tätigkeiten,
  • Gefährdungsbeurteilung zum Thema Schwangerschaft und Mutterschutz,
  • jährliche Mitarbeiterunterweisung mit entsprechender Dokumentation,
  • aussagekräftige Betriebs- und Verfahrensanweisungen für gefährliche Tätigkeiten und
  • entsprechende arbeitsmedizinische Vorsorge- und Tauglichkeitsuntersuchungen

die Dinge, die in jedem Unternehmen mindestens vorhanden sein sollten.

Kooperationspartner

Seit vielen Jahren arbeiten wir erfolgreich mit der Arbeitsmedizinischen und Sicherheitstechnischen Zentrum (ASZ) GmbH & Co. KG zusammen. Über einen entsprechenden Rahmenvertrag können Innungsmitglieder ihre erforderliche sicherheitstechnische Betreuung professionell sicherstellen.

Im Bereich der Arbeitsmedizin bieten wir in Kooperation mit dem Arbeitsmediziner J. G. Scheiders aus Papenburg und seinem Team ebenfalls Betreuungs- und Beratungsmöglichkeiten an.

Die Kreishandwerkerschaft bietet in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern eine Arbeitssicherheits- und –medizinische Betreuung an. Gern unterbreiten wir auf Wunsch ein Angebot für die Betreuung. Bei Rückfragen hierzu steht Ihnen Frau Andrea Henke – zuständige Mitarbeiterin für diesen Bereich hier bei uns im Haus –  zur Verfügung.

Förderung des Betriebssportabzeichen - Kooperation mit dem Kreissportbund

Gemeinsam wollen die Kreishandwerkerschaft Cloppenburg und der Kreissportbund Cloppenburg etwas zur Gesundheitsförderung der Mitarbeiter in den kleinen und mittleren Handwerksunternehmen tun.

Das Instrument, dass man nutzen und gemeinsam stärker ins Bewusstsein der Handwerkerinnen und Handwerker heben möchte ist das Betriebssportabzeichen. Inhaltlich stimmt dieses Abzeichen mit dem regulären Sportabzeichen überein, hinzu kommt aber, dass der Betrieb für jedes von seinen Mitarbeitern abgelegte Sportabzeichen eine finanzielle Unterstützung erhalten kann

Wer am Sportabzeichen-Wettbewerb für Betriebe teilnimmt, fördert somit seine Gesundheit – und hat dabei auch noch die Chance auf attraktive Preise! Im Geldpreis-Topf der BKK 24 sind diesmal 45.000 Euro. Daraus gibt es für den Betrieb für jedes im Jahr 2019 abgelegte Sportabzeichen 5 Euro.

Je mehr abgelegte Sportabzeichen in Ihrem Unternehmen, desto höher die Geldsumme. Darüber hinaus können Sie im Wettbewerb mit anderen Firmen gewinnen, wenn Sie in Ihrer Betriebsgrößen-Kategorie im Verhältnis zur Teamstärke die meisten Sportabzeichen ablegen.

Weitere Infos zur Förderung durch die BKK 24 finden Sie unter folgendem Link: https://www.bkk24.de/lbl/aktionen/sportabzeichen-wettbewerb.html Dort können Sie sich auch die für die Teilnahme am Wettbewerb erforderliche Anmeldung vornehmen.

Interesse? Dann legen Sie los und motivieren Sie ihre Mitarbeiter.

Die Abnahmeorte und -termine im Landkreis Cloppenburg finden Sie im Internet: https://ksb-cloppenburg.de/veranstaltungen

Dort werden Sie mit den neuen Bannern der Sportabzeichen-Stützpunkte begrüßt, die erstmals auch das Logo der Kreishandwerkerschaft und damit den Hinweis auf die Wirtschaftsmache. Von nebenan! tragen.

Andrea Henke

Telefon: 04471 179-17
Telefax: 04471 179-52
Mail: a.henke@handwerk-cloppenburg.de